Kosten Dubai und Oman


      Keine Kommentare       Mathias       AllgemeinDubaiOman      


Wir haben während unserer Reise penibel Protokoll geführt, um am Ende exakt sagen zu können, wie viel Geld wir während unserer 20 Tage ausgegeben haben und was uns die Reise final genau gekostet hat. Jeder kleine und große Betrag hat es in unsere Ausgabenliste geschafft. Wir möchten gleich darauf hinweisen, dass sich alle Kosten auf ZWEI Personen beziehen. Alle Posten müssen noch durch zwei geteilt werden, wenn die Kosten pro Person gewünscht sind.

Anmerkung: Es tut mir leid, dass ihr solange auf den Artikel warten musstet. Es hat eine Weile gedauert, bis wir alle Abrechnungen hatten und bis ich dann in die Puschen gekommen bin.

Kategorien

Wir haben unsere Kosten jeweils in Kategorien eingeteilt, damit diese besser klassifiziert werden können. Manchmal stimmt die Abgrenzung nicht komplett, wenn beispielsweise das Frühstück beim Hotel dabei war. Unsere Kategorien der Kosten:

  • Sehenswürdigkeiten: Hierzu zählen alle Eintritte für die Sehenswürdigkeiten, unsere Bus-Touren, die Schildkrötenbesichtigung, usw.
  • Transport: Die Kosten für die Fortbewegung im Land, also Bus, Taxi, Metro (Dubai) und natürlich unser Mietauto. Außerdem sind hier alle Flüge mit drin (größter Einzelposten!).
  • Essen: In diese Kategorie kommen alle Mahlzeiten, die wir gekauft haben. Frühstück, Mittagessen, Abendessen, Getränke und Snacks.
  • Übernachtung: Wir haben so gut wie immer im Doppelzimmer in Hotels übernachtet. Übernachtungen im Auto und im Zelt waren umsonst.
  • Sonstiges: Alles was sonst nicht direkt reinpasst, wie Postkarten, Souvenirs, Handykarte oder unser Strafzettel.

Für die bessere Lesbarkeit, haben wir die Beträge alle in Euro umgerechnet. Je nach Kurs, schwanken die Beträge etwas bei der Umrechnung.

Kostenübersicht Dubai

Kosten Dubai: 650,20 € In Dubai haben wir insgesamt 650 Euro ausgegeben. Wir haben viel gesehen und einiges besichtigt, deswegen auch der Posten für die Sehenswürdigkeiten. Der Eintritt auf den Burj Khalifa war teuer, aber das war es wert. Zusätzlich kommen noch die Kosten für die Bustour dazu. Der Transport schlägt sehr niedrig zu Buche, da wir viel mit unserem Bus Ticket gefahren sind und die Metro nicht teuer ist. Übernachtung ist hier der größte Brocken, da wir uns für die erste Station etwas „Besseres“ gegönnt hatten. Ok, was wirklich günstiges gibt es in Dubai auch nicht.

 

Kategorien AED Euro Anteil
Sehenswürdigkeiten 766,30 AED 195,71 €

30 %

Transport 117,00 AED  29,87 €

5 %

Essen 422,70 AED 107,95 €

17 %

Übernachtung 1240 AED 316,67 €

49 %

Sonstiges

0 %

Summe 2546,00 AED  650,20 €

100,00%

 

Kostenübersicht Oman

Kosten Oman: 2298,35 € Für die Zeit im Oman (16 Tage) haben wir insgesamt knapp 2300 Euro ausgegeben. Der größte Brocken sind hier die Übernachtungen. Die Hotels sind ganz und gar nicht günstig und zum Teil bekommt man für viel Geld nur eine akzeptable Unterkunft. Unsere teuerste Unterkunft war das Wüsten-Camp, dies war aber grandios (ca. 120 Euro pro Nacht)! Wir haben insgesamt 4 Übernachtungen im Zelt verbracht (einmal Gebühr für den Camping-Platz) und einmal im Auto geschlafen. Beim Transport schlägt unser Mietwagen groß zu Buche (480 €). Die Fahrt in die Wüste war mit knapp 100 Euro auch teuer. Dies hätten wir alleine aber nicht gepackt. Das Benzin ist sehr günstig, so kostet einmal volltanken etwas mehr als 10 Euro. Das Essen ist in etwa in unserer heimischen Preisregion. Die Ausgaben für Sonstiges umfassen das Visum (102 €), die Handykarte, Postkarten und unseren Strafzettel (33 € für zu schnell fahren).

 

Kategorien OMR Euro Anteil
Sehenswürdigkeiten       59,66 OMR      145,94 €

6 %

Transport     316,39 OMR      773,95 €

34 %

Essen      121,82 OMR      297,98 €

13 %

Übernachtung     375,07 OMR      916,71 €

40 %

Sonstiges        67,46 OMR       163,77 €

7 %

Summe     940,41 OMR    2.298,35 €

100,00%

 

Kostenübersicht Gesamt

Kosten Gesamt: 3.825,50 € Wir addieren die Kosten von Dubai mit den Kosten von Oman und addieren noch zusätzliche Kosten dazu, die wir in keinem von beiden Ländern direkt hatten. Das wären alle Transportkosten für die Flüge: München –> Dubai und Muscat –> München. Dazu kommt der Bus von Dubai nach Muscat zum Transport.

 

Kategorien Dubai Oman Zusatz Gesamt Anteil
Sehenswürdigkeiten      195,71 €      145,94 €      341,65 €

9 %

Transport       29,87 €     773,95 €     876,95 €   1680,77 €

44 %

Essen      107,95 €      297,98 €      405,93 €

11 %

Übernachtung      316,67 €      916,71 €     1233,38 €

32 %

Sonstiges                  —   163,77 €      163,77 €

4 %

Summe    650,20 €  2.295,35 €   876,95 €  3.825,50 €

100,00%

 

Kosten pro Tag im Oman

Kosten pro Tag: 143,65 € Bei den Kosten für den Oman umgerechnet auf die 16 Tage, ist die Übernachtung wieder der teuerste Einzelposten. Pro Nacht haben wir in etwa 58 Euro ausgegeben. Knapp dahinter folgt der Transport. Aber durch unser Mietauto waren wir komplett mobil und brauchten während dieser Zeit nur einmal noch ein anderes Transportmittel. Oftmals haben wir selbst gekocht, aber sind häufiger zum Essen gegangen. Pro Tag haben wir so 18 Euro konsumiert. Die sonstigen Kosten schlagen nur sehr gering zu Buche, aber da haben wir auch sehr wenig gekauft.

 

Kategorien Kosten pro Tag

Anteil

Sehenswürdigkeiten       9,12 €

6 %

Transport      48,37 €

34 %

Essen     18,62 €

13 %

Übernachtung     57,29 €

40 %

Sonstiges      10,24 €

7 %

Summe      143,65 €

100%

 

Fazit zu den Kosten

Für unsere wahnsinnig tolle Zeit bzw. Reise haben wir pro Kopf 1912,76 Euro bezahlt. Wir haben gut gelebt und vor Ort eigentlich nicht wirklich auf das Geld geachtet. Der Flug selbst ist preislich in Ordnung. Das Visum für den Oman darf nicht vergessen werden. Die Kosten für die Übernachtung ist im Oman kein Schnäppchen, so dass Zelten  vor allem preislich betrachtet auf jeden Fall eine super Alternative ist. Das Essen ist in etwa wie bei uns zu Hause. Wir haben tagsüber oft in den großen Einkaufszentren gegessen, da die dortige warme Theke preislich sehr lohnenswert ist. Die Ausgaben für den Transport (also hauptsächlich Flug und Mietauto) sind ebenfalls in Ordnung, kein Schnäppchen, aber schon in Ordnung.

Dubai und Oman gehören preislich betrachtet sicherlich in die obere Region der Reiselandkarte. Wir haben unser Geld gut investiert und dafür auch etwas bekommen. Vor Reiseantritt sollten einem die Kosten allerdings bewusst sein. Wer eine günstigere Alternative sucht, der kann unsere Abrechnung für Vietnam betrachten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sorry, muss neuerdings sein wegen DSGVO.

banner